Mittelschule Pieschen *** Gemeinschaftsschule

Schule mit besonderem pädagogischem Profil *** Oberschule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Berufe in der 5b

Auch in der 5b hieß es: "Eltern stellen Berufe vor"

Ernährungsberater, Diätassistent, Krankenschwester, Taxifahrer oder doch lieber etwas mit Kindererziehung? – die Auswahl an Berufen, die in der 5b von Eltern vorgestellt wurden war groß.

Am  Projekttag „Eltern stellen Berufe vor“ konnten wir viele Berufsfelder näher kennenlernen.
Zuerst lernten wir von Frau Harms, die als Diätassistentin in den Helios-Weißeritztal-Kliniken arbeitet, und von Frau Kanters vom Gesundheitsamt Dresden alles über gesunde Ernährung. Wusstet ihr zum Beispiel, dass eine Tüte Gummibärchen ca.: 52 Stück Zucker enthält? Da waren wir alle ganz schön erstaunt – außerdem erfuhren wir  einiges über Lebensmittelunverträglichkeiten, wie der Zöliakie.
Als Highlight konnten wir uns ein richtig gesundes Müsli selbst zubereiten, natürlich mit frischem leckerem Obst. Danke an Frau Weiß, die dies alles organisiert und gesponsert hat.
Desweiteren wurden wir von Frau Thomann intensiv in die Pflege von Säuglingen eingewiesen. Mit ganz vielen Utensilien erklärte sie uns, wie sich das Baby im ersten Lebensjahr entwickelt, alle durften z. B. das Wickeln üben. Besonders schön war, dass uns dann noch das kleine Töchterchen nebst Papa besuchte. Vielen Dank.
Herr Beller machte es für einige Interessierte möglich, mit dem Taxi in die Taxizentrale zu fahren und so Neues über den Job des Taxifahrers zu erfahren. Die Truppe hatte viel zu erzählen und war beeindruckt. Einige übten sich mit Frau Ruppert im kreativen Gestalten, denn Erzieher müssen Kinder beschäftigen können. Viele tolle Kunstwerke entstanden auf kleinen Leinwänden, alle waren begeistert. Außerdem wurde ein Teil von uns von Frau Ewald sehr anschaulich dazu „verführt“, vielleicht den Beruf der Krankenschwester erlernen zu wollen. Ob Fieberkurve, Blutdruckmessung, Spritzen, Infusionen oder Katheder, alles hatte Frau Ewald dabei und eigentlich hätten wir noch viel länger als die 2 Stunden zuhören und mitmachen wollen.  Wir waren begeistert und haben unheimlich viel gelernt.
Noch einmal ein großes Dankeschön an die Eltern der 5b, die diese zwei tollen Projekttage gestalteten.

Kleine Galerie 1:

20160603_082737
20160603_082737
20160603_083052
20160603_084507
20160603_085341
20160603_090021
20160603_091028
20160603_091137
20160603_092843
20160603_093805
20160603_094039
20160603_095133
20160603_100100

Kleine Galerie 2:

20160603_104111
20160603_104111
20160603_104742
20160603_105545
20160603_110805
20160603_112702
20160603_112947
20160603_113108
20160603_114419
20160603_114824

 

Schulfilm 2017

Unser Schulfilm 2017 wurde von Herrn Prager online gestellt.

Wer die 16:30 min Zeit hat oder sich nehmen will, kann gern hier klicken: Schulfilm 2017



Der Film enstand aus Anlass der Abschlusspräsentation im Kultusministerium für die Vorstellung der Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs "Schulen mit besonderem pädagogischen Profil / Gemeinschaftsschulen". Herr Prager war wieder sehr fleißig und hat mit (ehemaligen) Schülern und Lehrern unsere tägliche Arbeit reflektiert. Vielen Dank dafür. Am 20.3.2017 wurde der Film von ihm gemeinsam mit Herrn Dreyer im Ministerium vorgestellt.

Mehr dazu hier.

5000 x 5

Mitgliederversammlung am 14.11.2016 beendet die Aktion

Herzlichen Dank an alle Unterstützer. Wie auf der Seite "Schulsozialarbeit" zu sehen ist, hatten wir Erfolg bei der Absicherung des Theaterprojektes.
Schülerfilm: hier entlang

Spendenstand 28.8.2017:
Spendenbetrag: 10930,05 €

Die Mittel flossen in die Projektumsetzung und damit konkret in die Umsetzung unserer Schulkonzeption. Die Resonanz war beeindruckend!

Link zum 2015er Theaterfilm: hier

Wetter


Europa fördert Sachsen

Die Computerausstattung unserer Schule wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Medios-Programms des Freistaates Sachsen gefördert.

Wir freuen uns über moderne Computerkabinette und interaktive Tafeln.