Mittelschule Pieschen *** Gemeinschaftsschule

Schule mit besonderem pädagogischem Profil *** Oberschule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Schulleben Medienerziehung Medienratgeber 2017

Medienratgeber 2017

In den Elternabenden der 5. und 6. Klassen durchaus ein Thema.

Medienerziehung für Schüler ist ein weites Feld und nicht einfach. Oft fehlt den Heranwachsenden die erforderliche Reife für die Tücken bei der Nutzung der Technik und der Medien. Da sind wir Erwachsenen in der Pflicht. Enge Zusammenarbeit von Eltern und Schule ist wichtig. Die Schüler können sicher oft schneller als wir Erwachsenen Wischen, Klicken, Tippen ... Doch das ist noch lange keine Medienkompetenz. Wie so oft im Leben spielen andere Faktoren eine entscheidende Rolle: Gegenseitige Rücksichtnahme, Disziplin, Einhalten von Regeln usw. Viele haben damit kein Problem und kommen so auch digital ganz gut klar.
Wir Erwachsenen sollten ...

  • die neuen Medien nicht verteufeln, aber auch nicht ungefiltert freigeben
  • mit den Kindern und Jugendlichen im Gespräch bleiben
  • wissen, was die Kinder und Jugendlichen so im Netz und mit dem Handy tun
  • Grenzen setzen (und kontrollieren) und dennoch auch Vertrauen haben
  • miteinander im Gespräch bleiben (Klärung: Wer hat welche Verantwortung?)
  • Gelassenheit ohne Gleichgültigkeit hinbekommen
  • klar und deutlich auf Grenzüberschreitungen (Cybermobbing etc.) reagieren (Opfer schützen)
  • . . .

Ganz ohne Aufwand bekommen wir alle dies nicht im Interesse unserer Schüler hin. Informationen gibt es viele. Lesen muss man selbst. Elternrat und Schule unterstützen die Bemühungen mit der Organisation von Elternabenden und Klassenveranstaltungen (mit Polizei und weiteren externen Partnern in verschiedenen Klassenstufen). Im Unterricht (u.a. Informatik, TC-C) spielt das Thema eine Rolle und Infolehrer Herr Dreyer besucht jährlich die Elternabende der Klassenstufe 5 sowie bei Bedarf in weiteren Klassen.

Am 18.8. war eine Vertreterin der Polizei in unserer 6a und 6b. Am 23.8. um 19.oo Uhr steht sie in einem vom Elternrat organisierten Elternabend den Eltern der 6a und 6b Rede und Antwort.

Hier ein paar Links:

kliicksafe:


Bildquelle: Screenshot von klicksafe.de mit vielen Materialien: Lesen lohnt sich

Nutzungsbedingungen von:

... ob man das alles im "analogen Leben" so unterschreiben würde ... und ob Kinder das so im Sinne von Rechten und Pflichten durchschauen können? Man sollte sich schon mit den Kindern beim Einrichten eines Accounts die Zeit nehmen und auch die Pflichten besprechen. Dann kennen die Schüler "Möglichkeiten und Risiken" der Mediennutzung besser.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 21. August 2017 um 11:13 Uhr  

Schulfilm 2017

Unser Schulfilm 2017 wurde von Herrn Prager online gestellt.

Wer die 16:30 min Zeit hat oder sich nehmen will, kann gern hier klicken: Schulfilm 2017



Der Film enstand aus Anlass der Abschlusspräsentation im Kultusministerium für die Vorstellung der Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs "Schulen mit besonderem pädagogischen Profil / Gemeinschaftsschulen". Herr Prager war wieder sehr fleißig und hat mit (ehemaligen) Schülern und Lehrern unsere tägliche Arbeit reflektiert. Vielen Dank dafür. Am 20.3.2017 wurde der Film von ihm gemeinsam mit Herrn Dreyer im Ministerium vorgestellt.

Mehr dazu hier.

5000 x 5

Mitgliederversammlung am 14.11.2016 beendet die Aktion

Herzlichen Dank an alle Unterstützer. Wie auf der Seite "Schulsozialarbeit" zu sehen ist, hatten wir Erfolg bei der Absicherung des Theaterprojektes.
Schülerfilm: hier entlang

Spendenstand 28.8.2017:
Spendenbetrag: 10930,05 €

Die Mittel flossen in die Projektumsetzung und damit konkret in die Umsetzung unserer Schulkonzeption. Die Resonanz war beeindruckend!

Link zum 2015er Theaterfilm: hier

Wetter


Europa fördert Sachsen

Die Computerausstattung unserer Schule wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Medios-Programms des Freistaates Sachsen gefördert.

Wir freuen uns über moderne Computerkabinette und interaktive Tafeln.