Oberschule Pieschen *** Gemeinschaftsschule

Schule mit besonderem pädagogischem Profil *** Mittelschule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Archiv 2013/2014 Schule 2013/2014 Landheim Donnerstag

Landheim Donnerstag

Grüße aus Bayern

... und Grünheide

Nachdem wir gestern auch kurz aus England und dem "Grünheider Funkloch" (Telefon geht, Internet ...) berichten konnten, hier wieder die Grüße von der 10a und 10b aus Inzell. Gleich geht es zum Chiemsee los. Eine Schiffahrt ist geplant. Während es auf dem Weg zum Bäcker noch regnete, sieht es nach einem ruhigen Frühstück schon besser aus. Die Sonne will durchgucken und wir freuen uns auf einen schönen Tag.


Kurz nach 7 wird man in Inzell nass ...


... aber kurz nach 8 wird es freundlicher ...

... und wir hatten einen schönen Tag am Chiemsee. Die kurze Anreise mit dem Bus war schnell geschafft und dann ging es mit dem Schiff zur Herreninsel. Dort hatten wir eine Stunde Aufenthalt für einen Spaziergang über die Insel. Zu großen Museumsbesuchen reichte die Zeit nicht, aber das ist ja auch nicht immer gerade der Favorit der Jugendlichen. Eine kurze Bootsfahrt brachte und dann zur Fraueninsel, wo wir wieder etwas Zeit zur Besichtigung hatten. Das Kloster und hübsche Häuser mit kleinen Häfen waren sehenswert. Einigen Schülerinnen hatten es die Jungenten angetan. Die hüpften aber auch ganz niedlich durch das Gras. Nach einem Spaziergang zum anderen Steg ging es wieder zum Ausgangspunkt Prien zum Bus zurück.

Bericht von Frau Zadlo von der 6b aus Grünheide:


Das hat Spaß gemacht, zumal fachkundige Anleitung zur Verfügung stand.

Liebe Grüße aus dem Landheim. Wir, die 6b, sind heute zu einem Geocaching-Ausflug aufgebrochen. Allen geht es gut, auch wenn wir 1 gebrochene Zehe zu beklagen haben.

LG von allen!

Kleine Tagesgalerie der 10ab vom Chiemsee:

IMG_5762
IMG_5762
IMG_5763
IMG_5773
IMG_5783
IMG_5785
IMG_5788
IMG_5797
IMG_5802
IMG_5811
IMG_5817
IMG_5821
IMG_5824
IMG_5833
IMG_5837
IMG_5839

10a + 10b im alpinen Gelände:

Mit der Hochfellnbahn ging es noch einmal nach oben. Erst wurde etwas gemurrt, vermutlich aus Angst vor ausgedehnten Wanderungen bzw. "Seilbahnunbehagen". Naja, es bei über 50 Leuten allen recht zu machen, ist eben nicht einfach. Oben auf 1674 m angekommen, wurden die Stimmung deutlich entspannter und ruhiger. "Ist das toll hier", hieß es. Oder "Ich will das auch mal im Urlaub machen", aber auch "Kenn ich schon vom Urlaub seit Jahren, reicht mir eigentlich". Auf jeden Fall hatten wir etwas Schnee und eine tolle Aussicht auf Watzmann, Großglockner und andere schneebedeckte hochalpine Gipfel. Ein paar Alpendohlen umkreisten uns und in den Wiesen blühte unter anderem der "Schusternagel", der kleine Enzian. Die Landschaft hatte etwas Entspannendes und Beruhigendes an sich. Viele Schüler fotografierten und setzten sich in die Natur. Lorenz bedauerte, "ich habe noch nie einen Vogel gesehen". Glauben wir zwar nicht, aber vielleicht hat er es sich nicht gemerkt. Zwinkernd Nach einer komplizierteren Zählübung bei der auf zwei Gondeln aufzuteilenden Gruppe ging es wieder runter vom Berg mit einer "Talfahrt nach Bergen", wie das Schild verkündete. Der Talort heißt Bergen. Wir waren rechtzeitig zur Nahrungsversorgung und Abendgestaltung wieder in Inzell. Trotz Regenschauer auf der Fraueninsel war es ein schöner Tag.

Galerien von der Fahrt auf den Hochfelln:

IMG_5849
IMG_5849
IMG_5851
IMG_5854
IMG_5857
IMG_5863
IMG_5865
IMG_5875
IMG_5880
IMG_5881

Hochfelln Teil 2:

IMG_5886
IMG_5886
IMG_5889
IMG_5895
IMG_5897
IMG_5905
IMG_5913
IMG_5916
IMG_5917
IMG_5928

 

Calliope mini

Schulfilm 2017

Unser Schulfilm 2017 wurde von Herrn Prager online gestellt.

Wer die 16:30 min Zeit hat oder sich nehmen will, kann gern hier klicken: Schulfilm 2017



Der Film enstand aus Anlass der Abschlusspräsentation im Kultusministerium für die Vorstellung der Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs "Schulen mit besonderem pädagogischen Profil / Gemeinschaftsschulen". Herr Prager war wieder sehr fleißig und hat mit (ehemaligen) Schülern und Lehrern unsere tägliche Arbeit reflektiert. Vielen Dank dafür. Am 20.3.2017 wurde der Film von ihm gemeinsam mit Herrn Dreyer im Ministerium vorgestellt.

Mehr dazu hier.

Wetter


Europa fördert Sachsen

Die Computerausstattung unserer Schule wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Medios-Programms des Freistaates Sachsen gefördert.

Wir freuen uns über moderne Computerkabinette und interaktive Tafeln.