Termine

23.05. Theaterprojekt 8a (-13.06.)
23.05. DE-Prüfung 10/9HS
24.05. Projekttag 5–9 (-25.05.)
24.05. Hackdays (2 Tage)
25.05. Abschlusspräsentation Hackdays (13.30 Uhr - 203)
27.05. Unterrichtsfreier Tag
30.05. MA-Prüfung 10/9HS
01.06. BIO-Prüfung 10/9HS
02.06. PH/CH-Prüfung 10/9HS

Termine

23.05. Theaterprojekt 8a (-13.06.)
23.05. DE-Prüfung 10/9HS
24.05. Projekttag 5–9 (-25.05.)
24.05. Hackdays (2 Tage)
25.05. Abschlusspräsentation Hackdays (13.30 Uhr - 203)
27.05. Unterrichtsfreier Tag
30.05. MA-Prüfung 10/9HS
01.06. BIO-Prüfung 10/9HS
02.06. PH/CH-Prüfung 10/9HS

Landheim: Donnerstag

Hier kommen Bilder vom Donnerstag, dem vorletzten Tag der diesjährigen Landheimfahrten.

Auch zu gestern wurden noch Bilder und Texte nachgereicht, insbesondere von der 6b und 7b. Dafür bitte gerne >hier< nachschauen!

An dieser Stelle übrigens ein großes "Dankeschön", dass bei den mitfahrenden Kolleginnen und Kollegen neben allem Organisieren, Beaufsichtigen, In-den-Schlaf-Wiegen, ..., noch Zeit und Muße für die "Photo-Dokumentation" übrig ist! Wir freuen uns, dass so viele Highlights auch zu Hause 'erlebbar' sind.

Ergänzung: Die 7b besuchte die Indoorspielhalle Fundora und führte Teamspiele sowie eine kleine Sportolympiade für die Patenklasse 5a durch:

Die 10b war oben auf den Bergen, im Hochries:

... und besichtigte das Salzbergwerk Berchtesgaden:

Eine sportliche Impression aus der 8c:

Die 6b hat auch wieder viel erlebt.

Ergänzung einiger Impressionen:

Frau Busch berichtet:

Gleich nach dem Frühstück starteten wir zu unserer 4,2 km langen Wanderung zum Planetarium in Schneeberg.
Dort sahen wir an der Kuppeldecke zuerst einen Animationsfilm zu unserem Sonnensystem. Die Bilder waren spektakulär und die Kinder sehr beeindruckt. Anschließend wurde der Sternenhimmelprojektor aktiviert und uns wurde der Sternenhimmel der  nördlichen Hemisphäre erklärt, natürlich ausgehend vom großen Wagen und dem Polarstern. Die Kinder sollten nun wissen, wo die Plejaden sind und wie diese aussehen (diese werden häufig mit dem kleinen Wagen verwechselt). Auch wissen sie jetzt, wann ihr Sternbild am Himmel zu sehen ist, nämlich ein halbes Jahr nach ihrem Geburtstag.
Abschließend haben wir uns auf dem Dach des Planetariums noch die Sonnenflecken und die Protuberanzen der Sonne angesehen.

Ergänzung:

Auf dem Rückweg vom Planetarium haben wir noch einen kleinen Umweg "eingeschoben" und uns die Kirche St. Wolfgang in Schneeberg angesehen. Sehr bewegend waren die Fürbitten von Kindern auf einem Kreuz vor dem Hauptaltar der Kirche.

 

Über uns

Wir sind eine relativ kleine Oberschule mit 14 Klassen in einem schönen Altbau von 1889 im Dresdner Stadtteil Pieschen. Mit dem Start des Schulversuchs im Jahr 2007 wurde das 1994/1995 teilsanierte Gebäude nach einer zeitweisen Schließung als Gemeinschaftsschule zum Leben erweckt. Gut 30 Lehrkräfte kümmern sich neben Sozialarbeitern sowie technischen Kräften um knapp 380 Schülerinnen und Schüler. 2011 wurde der Schulhof erneuert, seit 2012 gibt es in jedem Klassenzimmer Internet. Seit 2014 sind wir MINT-freundliche Schule, seit 2018 auch digitale Schule.

Mehr über uns hier: Wir stellen uns vor


Oberschule Pieschen
Schule mit besonderem pädagogischem Profil / ehemals Gemeinschaftsschule
Robert-Matzke-Str. 14
01127 Dresden
Deutschland

 

   Partner der Schule:

                   

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.